Cala d’Or

Ein künstlicher Badeort

(Klicken Sie auf das Bild für volle Größe)

Cala d’Or ist ein künstlicher Badeort an der Südostküste, geplant im sogenannten “Ibizastil” vom Architekten Pep Costa. Auf unansehnliche Hochhäuser hat man hier weitgehend verzichtet. Die weißen Häuser sind überwiegend ein- oder zweigeschossig und passen sich dem Landschaftsbild an.

Einladend gestaltet wurde auch das Zentrum des Ortes und der neu angelegte Yachthafen. Zum Baden laden viele kleinere Buchten entlang der Küste von Cala d’Or ein.
Alternativen für Strandliebhaber sind die südlich uns nordlich gelegene Cala Mondrago und Cala sa Nau.

Rent-a-Car mit Roig

Wetterprognose Cala d’Or